Spiaggia di Su Portu

Eine rundliche Sandbucht mit ganz besonderem Flair. Wunderbar zum Schnorcheln. Von Mitte Mai bis Oktober ist Mariano’s Strandbar ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Gäste. Hier läuft immer gute Musik bei entspannter, herzlicher Atmosphäre.

Der Sand von Su Portu ist etwas weniger hell und stellenweise auch etwas gröberkörnig bis kiesig, was der Anziehungskraft dieser geschützten Bucht keinen Abbruch tut. Nur wenn der Scirocco stärker bläst, also der Südostwind, wird manchmal Seegras angeschwemmt, worunter das Bild vorübergehend etwas leidet.

Unter den Pinien hinter dem Strand erstreckt sich der Campingplatz Torre Chia, der vom Beach aus gar nicht wahrgenommen wird. Besagter „Torre Chia“ also der Turm von Chia thront malerisch auf einem Hügel rechts der Bucht. Das ist ein sogenannter Sarazenen-Turm aus dem 16. Jahrhundert auf dem man nach Piraten und anderen Invasoren Ausschau hielt.

Lage
HIER ist der Strand auf Google Maps.

Anfahrt
Am Besten kommt Ihr mit dem Fahrrad, das kann direkt am Strand abgestellt werden.
Im Winter könnt Ihr auch das Auto direkt am Strand parken. Im Sommer müsst Ihr aber HIER oder HIER den zahlungspflichtigen Parkplatz benützen.

Spiaggia di Su Portu

Zur Übersicht über die 7 Strände von Chia

Markus Forster

Schon seit jungen Jahren ist Markus sehr naturverbunden und begeistert sich für Aromatherapie. 1996 wagte er den Sprung ins kalte Wasser und gründete seine eigene Firma, die anfangs nur kostbare ätherische Öle und heute vor allem reine, natürliche Hautpflege produziert. Mit der Überzeugung, nur Zutaten auf die Haut zu lassen, die auch gesund zu essen wären, stellt Ambient die wahrscheinlich konsequenteste Naturkosmetik der Welt her. In seiner Freizeit verbringt Markus so viel Zeit wie möglich in der Natur mit Kräuter sammeln, allerlei Wassersport, Wandern, Bergsteigen und Klettern. Seit 2021 lebt er mit Elisabeth Hager im Süden Sardiniens.