Selbstbewusstsein und Körperbewusstsein

Wir tendieren dazu, uns mit anderen zu vergleichen. Wie oft schon fühlte ich mich zu dick, zu alt oder zu langweilig im Vergleich zu anderen. Auch der Vergleich mit meinem eigenen jüngeren Selbst, nährt Zweifel. Ich denke gern an frühere Tage, als ich jung und sorglos war und mein Körper straff und geschmeidig.

Beautiful Aging bedeutet hier die Einladung zu einer neuen Betrachtungsweise: ich darf lernen, mich selbst anzunehmen und zu lieben wie ich bin. Ich darf Körper und Geist stärken und pflegen, statt mich selbst zu bekämpfen. Anstelle mir zu wünschen, ich wäre anders, könnte ich mich ganz bewusst liebevoll im Spiegel betrachten. „Ab heute sehe ich mich anders. Ich liebe mich so wie ich eben bin!“

Dabei kann ich mich ein Stückchen besser kennenlernen. Wer bin ich? Was macht mich aus? Und nicht, wie sehen mich die anderen, wie will mich die Gesellschaft, wie habe ich mir angewöhnt zu sein, sondern wer bin ich wirklich?

Oft fällt es mir nicht leicht, mich mit den Ecken und Kanten meiner wahren Persönlichkeit anzunehmen und zu lieben. Oft verbiege ich mich, um gesellschaftliche Erwartungen zu erfüllen. Während Männer stark, erfolgreich und möglichst emotionslos sein müssen, spielen viele Frauen die angepasste, aufopferungsvolle Maus, die es allen recht machen will und Konflikte möglichst vermeidet. Aber wer sind wir wirklich? Was steckt hinter diesen Fassaden? Oft eine völlig andere Person, die wir selber erst einmal kennen- und lieben lernen dürfen. Das ist wichtig, um mit mir im Reinen zu sein und ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwickeln.

Genauso verhält es sich mit unserem Körper. Wir Menschen existieren in allen möglichen Formen und Farben und das ist gut so, denn in der Vielfalt liegt die Schönheit! Auch meinen eigenen Körper möchte ich lieben lernen – mit all seinen Ecken und Rundungen! Mein Körper ist der Tempel, in dem ich wohnen darf. Ihn will ich lieben, pflegen und ehren. Wir sind alle so schön, wie wir uns fühlen! Jede einzelne unserer Falten und unserer Narben zeugen von einem erfüllten Leben, auf das wir stolz sein können! Außerdem ist Selbstbewusstsein attraktiv! Eine zufriedene, selbstbewusste Ausstrahlung ist für jeden sichtbar und spürbar, am meisten jedoch für uns selbst.

Buchtipp
“Die Wolfsfrau – Die Kraft der weiblichen Urinstinkte” von der Psychologin Clarissa Pinkola Estés – nicht nur für Frauen!

Markus Forster

Schon seit jungen Jahren ist Markus sehr naturverbunden und begeistert sich für Aromatherapie. 1996 wagte er den Sprung ins kalte Wasser und gründete seine eigene Firma, die anfangs nur kostbare ätherische Öle und heute vor allem reine, natürliche Hautpflege produziert. Mit der Überzeugung, nur Zutaten auf die Haut zu lassen, die auch gesund zu essen wären, stellt Ambient die wahrscheinlich konsequenteste Naturkosmetik der Welt her. In seiner Freizeit verbringt Markus so viel Zeit wie möglich in der Natur mit Kräuter sammeln, allerlei Wassersport, Wandern, Bergsteigen und Klettern. Seit 2021 lebt er mit Elisabeth Hager im Süden Sardiniens.