Sonne ist gesund

Vitamin D macht den Unterschied

“Die Sonne ist die Universalarznei aus der Himmelsapotheke”
August von Kotzebue (1761 – 1819), deutscher Jurist und Dramatiker

Immer wieder höre und lese ich Warnungen vor “Hautalterung durch die Sonne”. Selbst Hautärzte vertreten mitunter die Meinung, man solle die Sonne möglichst meiden oder sich zumindest mit einem sehr hohen Schutzfaktor davor schützen.

Demgegenüber steht das Wissen wie wertvoll und unverzichtbar ein guter Vitamin D-Spiegel für unsere Gesundheit ist. Aber Vitamin D kann ohne Sonneneinstrahlung nicht ausreichend von unserem Körper gebildet werden. Und Sonnenschutz mit hohem Faktor behindert die Bildung von Vitamin D. Sollen wir also das Sonnenvitamin permanent künstlich zuführen?

Ich beschäftige mich seit Jahrzehnten intensiv mit diesem kontroversiell diskutierten Thema und vertrete ganz klar und leidenschaftlich eine Seite – die Sonnenseite!

Warum wir Vitamin D brauchen

Aufgrund der kurzen Tage und der wenigen Sonnenstunden im Winter, leiden fast 90 % (!!) der Menschen im deutschsprachigen Raum an einem teils gravierenden Vitamin-D Mangel. Doch Vitamin-D ist eine unserer wichtigsten Gesundheitsquellen! Diese hormonähnliche Substanz bildet unser Körper mithilfe von Sonneneinstrahlung auf der Haut. Sie schützt uns vor schlechter Stimmung, Krebs, Herzinfarkt, Osteoporose, Muskelschwäche und anderen schweren Krankheiten. Viele Mediziner empfehlen daher, im Winter Vitamin-D-Pillen einzunehmen und die Sonne im Sommer aktiv aber wohldosiert zu genießen.

Sonne bewusst genießen – mit niedrigem Schutzfaktor

Meine Firma ambient living cosmetics produziert seit Jahrzehnten natürliche Sonnencremes mit einem niedrigen Schutzfaktor (6 bzw. 7). So kann die Haut gut Vitamin D bilden und ist dennoch bestens vor Sonnenschäden und vorzeitiger Alterung geschützt. Allerdings müssen Sie in den ersten Stunden bzw. Tagen besonders EIGENVERANTWORTLICH mit der Sonne umgehen, damit Sie keinen Sonnenbrand bekommen. Es lohnt sich!

Hauteigener Sonnenschutz

Den besten und natürlichsten Sonnenschutz bildet die Haut selbst – die eigene Bräune. Die Sonnenprodukte von ambient fördern die gesunde Pigmentierung und liefern der Haut sämtliche Nährstoffe sowie die Feuchtigkeit, die sie in der Sonne braucht.

Seien Sie in den ersten Stunden besonders vorsichtig, halten Sie sich mehr im Schatten auf und lassen Sie die Haut langsam bräunen – ambient hilft dabei! Cremen Sie regelmäßig nach und achten Sie vor allem anfangs darauf, keinen Sonnenbrand zu bekommen.

So erreichen Sie eine gesunde Bräune und damit einen hohen Selbstschutz – selbst bei sehr heller Haut und besonders empfindlicher Kinderhaut! Je empfindlicher die Haut, desto höher ist allerdings die Anforderung an die Eigenverantwortung. Es gilt auf jeden Fall, trotz niedrigem Schutzfaktor, Sonnenbrände zu vermeiden!

Trainings-Effekt

ambient Sonnenschutz funktioniert vom ersten Tag an wunderbar.  Und je länger Sie dabei sind, desto besser kann Ihre Haut mit der Sonne umgehen. Schon im zweiten Jahr baut sie den Eigenschutz noch leichter auf. Während herkömmlicher Sonnenschutz mit hohem Faktor eher das Gegenteil bewirkt, spüren Sie mit ambient einen kontinuierlichen Trainingseffekt. So genießen Sie die gesunde Wirkung der Sonne von Jahr zu Jahr unbeschwerter und sicher!

Buchtipps

“Krebs-Zellen mögen keine Sonne” von Spitz / Grant
“Superhormon Vitamn D” von Prof. Dr. Jörg Spitz

Markus Forster

Schon seit jungen Jahren ist Markus sehr naturverbunden und begeistert sich für Aromatherapie. 1996 wagte er den Sprung ins kalte Wasser und gründete seine eigene Firma, die anfangs nur kostbare ätherische Öle und heute vor allem reine, natürliche Hautpflege produziert. Mit der Überzeugung, nur Zutaten auf die Haut zu lassen, die auch gesund zu essen wären, stellt Ambient die wahrscheinlich konsequenteste Naturkosmetik der Welt her. In seiner Freizeit verbringt Markus so viel Zeit wie möglich in der Natur mit Kräuter sammeln, Wandern, Bergsteigen und Klettern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.